Universitätsklinikum „Carl Gustav Carus“ an der Technischen Universität Dresden

Haus 58 - OP-Zentrum, Komplexsanierung, Brandschutzsanierung, Umstrukturierung und Neuordnung von Funktionseinheiten

Leistungsumfang
LP 1-9, Objektplanung

Kosten
KG 300: 4.900.000 Euro, netto
KG 400: 12.200 Euro, netto
KG 470: 4.000.000 Euro netoo
KG 600: 9.000.000 Euro, netto

Flächen
BGF: 9.932 m²
NF: 8.415 m²

Hauptkenndaten

  • Baujahr: 1988 - 1992
  • Bauweise: Skelettbau in Monolithbauweise
  • Anzahl der Geschosse: 5
  • Anzahl Treppenhäuser: 2
  • Aufzüge: 4
  • Verbindungsbauwerke: 3

Die Komplexsanierung beinhaltet:

  • Komplette brandschutztechnische Sanierung
  • Umsetzung aller technisch-baulichen Gebrauchswertfanforderungen
  • Kompletterneuerung Gebäudetechnik, Einordnung Dampferzeuger, räumliche Umverteilung haustechnischer Anlagen
  • Funktionale Neustrukturierung bzw. Einordnung von:
  • Zentralsterilisation und Bettenaufbereitung
  • 5 Operationssälen und Nebenräumen, 1 OP als Hybrid- OP (1.OG)
  • 4 Operationssäle 1TAV und Nebenräume (2.OG)
  • PACU-12 Betten (2.OG)
  • Zusammenfassung Waschräume Ärzte
  • IMC – Internistische Aufnahmestation
  • CT, Angiografie
  • Dachgeschoss: Lager Betten

Zeitraum
2017 - 2020