Einkaufszentrum Halle

Brandschutztechnische Sanierung

Leistungsumfang

  • LP 1-4 HOAI
  • Brandschutzkonzept
  • mit Kostenschätzung
  • Genehmigungsunterlagen
  • Architektonische Instandsetzung

Die Nutzung des Einkaufszentrums „An der Eselsmühle“ Halle- Neustadt ist eine Mischung aus Verkaufsstätte, medizinischer und verwaltungsähnlicher Nutzung für diverse mittelständische Firmen sowie eine unterirdische Großgarage.
Die Notwendigkeit zu brandschutztechnischen Sanierungsmaßnahmen erwächst aus nicht oder unzureichend erfüllten Anforderungen aus der bestehenden Baugenehmigung 1993/ 1995 und aus der schutzzielorientierten Betrachtung des IST-Zustandes des Gebäudes.
Unter Detailbetrachtung aller vorliegender Unterlagen, bauzeitlicher Normen sowie des baulichen Bestandes erfolgt eine schutzzielorientierte Konzepterstellung. Es werden Lösungen für die Nachrüstung der 2. Rettungswege für die Nutzungseinheiten im 1. und 2. Obergeschoss dargestellt. Insbesondere die Ausbildung erforderlicher Rettungswege über die Flachdachbereiche muss sicherheitstechnisch aufgerüstet werden.
Anlagentechnisch soll vorrangig die automatische Brandfrüherkennung optimiert werden, die bislang lediglich in Form der Sprinkleranlage in Teilbereichen der Baulichen Anlage vorhanden war. Der sinnvolle Abgleich zwischen Baubestand einerseits und sachverständiger heutiger Betrachtung sind Kernthema der Aufgabe.

Kosten
ca. 650.000 Euro (KG 300+400)

Flächen
ca. 15.300 m2 BGF

Hauptkenndaten

  • Brandschutzkonzept für Gebäude im Bestand
  • Errichtungszeit 1996
  • Einkaufszentrum mit mittigem Atrium 2-geschossig
  • Tiefgarage, Fitnesszentrum, Büronutzung
  • Nutzung für Arztpraxen

Zeitraum
2015 - 2016