Fachklinik für Neurologie, Hilchenbach

Ausbau und Ausstattung der Fachklinik für Neurologie der „AHG“- Gesellschaft in Hilchenbach / Deutschland

Leistungsumfang
LP 1-8 HOAI Objektplanung und raumbildende Ausbauten

Kosten
15 Mio. DM netto

Flächen
BGF: 12.000 m²

Hauptkenndaten

  • Behaglichkeit, Ausstattungskomfort und Integration in ein durchdachtes modernes Rehabilitationskonzept als Grundlage bei der Planung und Gestaltung;
  • Besondere Berücksichtigung der hohen Sensibilität der Nutzung (Aphasiestation, Spezialstation für Gedächtnis- und Orientierungsstörungen, Probewohnung);
  • 114 Einzel- und 48 Doppelzimmer, alle mit TV, Telefon und Bad/WC, zusätzlich Dreibettzimmer-Unterbringung möglich, behinderten- und rollstuhlgerechte Ausstattung, zusätzliche Aufenthaltsräume, Bibliothek, Cafeteria, Schwimmbad;
  • Intensivtherapiestation, Abteilung für Neurodiagnostik inkl. Elektroenzephalographie, Elektromyographie, biomechanische Meßstellen, Röntgendurchleuchtung, Abteilung für Therapiediagnostik, Logopädie, Musiktherapie, Ergotherapie, Heilgymnastik, spezielle Handtherapie.

Zeitraum
1997– 1998