Onkologisches Zentrum „N. N. Blochin“, Moskau 

Russisches Wissenschaftliches Onkologisches Zentrum namens N. N. Blochin der Russischen Akademie der medizinischen Wissenschaften in Moskau, Russische Föderation

Leistungsumfang

  • Objektplanung Gebäude und Raumbildender Ausbau,
  • LP 1 – 8, Generalplaner
  • Realisierung der Gesamtplanung und Projekt-steuerung als Generalplaner für die komplette schlüsselfertige Rekonstruktion, den Um- und Erweiterungsbaus des Chirurgisch-Diagnostischen Komplexes im Onkologischen Zentrum „Blochin“ in Moskau

Kosten
47 Mio. Euro netto

Flächen
17.000 m² Bruttogeschossfläche
13.200 m² Nutzfläche
Umsetzung eines besonders breiten chirurgischen Profils im Rahmen der onkologischen Therapie.

Hauptkenndaten
Die Bauarbeiten erfolgten bei abschnittsweise laufendem Operationsbetrieb. Umbau und funktionelle Neuorganisation von:

  • 24 Operationssälen,
  • einem Aufwachbereichen mit 12 Betten,
  • einem Intensiv-Therapie-Bereich mit 12 Betten,
  • 2 Not-Operationssäle,
  • die Zentralsterilisation,
  • 2 Radiologische Operationssäle und
  • eine Abteilung Knochenmarktransplantation,
  • MRT-Diagnostik mit allen zugehörigen Nebenräumen. 

Zeitraum
2005 bis 2008