Föderales Zentrum für Nierentransplantation & Dialyse in Wolschskij

Neubau des „Föderalen Zentrums für Nierentransplantation & Dialyse“ in Wolschskij, Wolgograder Gebiet, Russische Föderation

Leistungsumfang

  • Generalplanung
  • Objektplanung Gebäude und raumbildender Ausbau
  • Architekturplanung
  • Technisch-inhaltliche Planungskoordinierung
  • Projektmanagement
  • LP 1-8 HOAI

Kosten
55 Mio. Euro netto

Flächen
36.000 m² Bruttogeschossfläche

Hauptkenndaten

  • 6 Operationssäle,
  • 40 Dialyse-Plätze,
  • eine Intensivstation,
  • die Radiologische und Nuklearmedizinische Diagnostik, Physiotherapie, Zentralsterilisation und medizinische Laborkomplexe,
  • sowie Behandlungsräume
  • Kapazitäten: 158 Bettenzimmer,
  • 40 Dialyseplätze,
  • 156 Hotelzimmer;
  • Serviceeinrichtungen (2 Restaurants, V.I.P. Bereich, Sauna, Swimmingpool, Fitnessraum)
  • Tragkonstruktion: monolithische Stahlbetonkonstruktion (Stütze-Riegel)
  • Vorhangfassade als Systemlösung, Aluminium-Verbundplatten auf Metall‐Unterkonstruktion, teils WDVS-Fassade
  • Wärmedämmung gemäß Wärmeschutznachweis
  • Dach: Gedämmtes Flachdach mit Kiesschüttung, in begehbaren Bereichen mit Gehwegplatten, Stahlkonstruktion für technische Geräte
  • Innerstädtische Lage
  • Finanzierung aus öffentlichen Mitteln

Zeitraum
2005 - 2017