Universitätsklinikum „Carl Gustav Carus“ an der Technischen Universität Dresden

Haus 29 - Umbau, Sanierung und Erweiterung der Klinik und Poliklinik für Orthopädie

Leistungsumfang (Auftragsumfang)

  • Objektplanung / Gebäude und Raumbildender Ausbau,
  • LP 1 –8, Generalplaner
  • Technisch-inhaltliche Planungskoordinierung
  • Zielplanung (funktionelle Neuordnung der Klinik und Poliklinik für Orthopädie im interdisziplinären Kontext anderer Fachbereichen - Radiologische Diagnostik, Physiotherapie und Sportmedizin)

Kosten
6.415.000 Euro netto

Flächen
8.055 m² Bruttogeschossfläche

Hauptkenndaten
Komplette Planung und Durchführung der baulichen Sanierung der Orthopädischen Klinik, Vollentkernung, komplette Rekonstruktion. Der Umbau erfolgte unter Aufrechterhaltung der Klinikfunktion in 2 Bauabschnitten – Umstrukturierung Foyer / Anmeldebereich Ausbau des kompletten Dachgeschosses.

  • 2 Bettenetagen mit 4 Stationen im 1. und 3. Obergeschoß (insgesamt 70 Betten),
  • mit jeweils 2 Pflegebereichen mit gemeinsamen Schwesternstützpunkt
  • Intermediate Care –Bereich mit 5 Betten im 1. OG
  • Untersuchungs- und Behandlungsräume im Erdgeschoss,
  • Gips- und Eingriffsraum
  • Ambulante Untersuchungsräume im EG
  • Arztdiensträume und allgemeine Verwaltung im 2. Obergeschoss und im neu ausgebauten Dachgeschoss #Umkleidebereiche und Technikzentralen im Kellergeschoss

Zeitraum
2004 - 2008