Universitätsklinikum „Carl Gustav Carus“ an der Technischen Universität Dresden

Haus 40 - Dekanatsgebäude - Brandschutztechnische Sanierung und Umbau eines Bestandsgebäudes und Umgestaltung des Foyerbereichs

Leistungsumfang
  • Objektplanung / Gebäude und Raumbildender Ausbau,
  • LP 1 – 8
  • Technisch-inhaltliche Planungskoordinierung
Kosten
840.000,- Euro netto

Flächen
BGF: 5.324 m²
BRI: 25.925 m3

Hauptkenndaten
  • Das Mitte der 1950iger Jahre als Rektorat errichtete Gebäude wird heute durch das Dekanat der Medizinischen Fakultät genutzt.
  • Das Gebäude beherbergt neben Verwaltungsbereichen einen Hörsaal und Seminarräume sowie die Fakultätsbibliothek.
  • Im Rahmen der brandschutztechnischen Sanierung des Gebäudes, wurden das Foyer im Erdgeschoss sowie die angrenzenden Flure umgestaltet.
  • Des Weiteren wurden im Zuge eines 1. Bauabschnittes die elektrischen Betriebsräume brandschutztechnisch saniert. Zu den brandschutztechnisch erforderlichen Maßnahmen zählten u.a. die Sicherstellung 2. Rettungsweges, die Nachrüstung einer Rauchabzugsöffnung im Treppenhaus Ostflügel sowie die Ertüchtigung der Wände im Haupttreppenraum zu Bibliotheksbereich 1 in Bauart Brandwand.
Zeitraum
2010 – 2011