Universitätsklinikum „Carl Gustav Carus“ an der Technischen Universität Dresden

Haus 43 - Sanierung und Umbau eines Bestandsgebäudes und Umgestaltung des Laborbereichs am Institut für Pathologie

Leistungsumfang
  • Objektplanung / Gebäude und Raumbildender Ausbau,
  • LP 1 –8
  • Technisch-inhaltliche Planungskoordinierung
Kosten
930.000,- € netto

Flächen
BGF 1.695 m²
BRI: 6.165 m3

Hauptkenndaten
  • Das 1964 als Pathologisches Institut errichtete Gebäude, wurde in Teil-bereichen neu strukturiert.
  • Die im Untergeschoß, Erdgeschoß, 1. und 2. Obergeschoss befindlichen Laborbereiche sind funktionell neu geordnet worden.
  • Das beinhaltete die umfassende Sanierung, Neuordnung und Neuausstattung hinsichtlich der Laborbereiche einschließlich Equipment Installationen, Bauelementen und Oberflächen.
  • Ca. 60% der Laborräume haben eine neue Laborausstattung erhalten.
Zeitraum
2008 – 2009